So sieht’s aus

Montag, 14. August:
Wieder einmal ein Taufgespräch. Die Familie ist erst vor kurzem nach Frauenaurach gezogen. Die Frau ist katholisch, der Mann evangelisch. Beide sind lebhaft und interessiert. Was der Unterschied zwischen Kommunion und Konfirmation ist, wollen sie wissen. Und wie man es macht, dass man den Sohn rechtzeitig zum Konfirmandenunterricht anmeldet.
Wir besprechen den Ablauf der Taufe. Das Glaubensbekenntnis haben sie schon irgendwo mal gehört. Welche Bedeutung es hat, fragen sie. Kirchenlieder kennen sie nicht, aber das Vaterunser. Ich erkläre, was ein Familiensegen ist. Den wollen sie gern bekommen. Und die Kinder der Freunde, die beim Taufgottesdienst dabei sein werden, möchten ihre Taufkerzen mitbringen.  Ob das geht. Natürlich, sage ich. Und zwei oder drei schöne Lieder werde ich auch aussuchen.

Wir reden noch über dies und das. Eine Verwandte ist vor kurzem aus der Kirche ausgetreten. Sie hat keine Kinder, geht sowieso nicht in den Gottesdienst. Wozu also Kirchensteuer zahlen? Ich bin dankbar über die Ehrlichkeit der beiden, weiß auch, dass sie die nüchterne Realität hinter den Kirchenaustrittszahlen auf den Punkt bringen. Gleichzeitig bin ich etwas aufgewühlt. Verletzt. Die Kirche ist mir wichtig. Warum nur ist sie vielen so unwichtig geworden?

Trotzdem: Das Ehepaar lässt sein Kind taufen. Wer weiß, wie die nächste Generation ihren Glauben lebt? Wer weiß, wie sich Kirche verändert? Ich will mich um einen schönen Taufgottesdienst bemühen. Und den Rest lege ich in Gottes Hand.

Advertisements

Ein Kommentar zu „So sieht’s aus

  1. Empfehle doch mal die Internetpräsenz zur taufe auf der homepage der Landeskirche, bei mir machen fast alle die taufgottesdienste selbst fertig, inclusive liedblatt

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s